Fassentleersystem


Möglichst rückstandslose Entleerung von Behältern, die mit flüssigen oder pastösen Medien gefüllt sind, ist in Produktionsprozessen aus unterschiedlichsten Gründen wichtig. Unter anderem sind die abzufüllenden Produkte oft wertvoll und
deshalb führen Reste in Behältern, die nicht verwendet werden können, zu unnötig teuren Verlusten. Die Müller Fassentleersysteme FD und FDXXL bieten hier gezielt Unterstützung: Produktverluste und aufwändige Reinigungsverfahren bei der
Fassentleerung gehören der Vergangenheit an.




Produktmerkmale


Bewährtes System in Müller-Qualität

  • Das System arbeitet mit Druckluft, entweder manuell oder halbautomatisch über eine Sensorabfrage.
  • Durch den einstellbaren Druck von 0.1 bis 1.0 bar wird der am Boden liegende Auspressstempel produktschonend nach oben geführt.
  • Das Medium wird so nach oben ausgetragen und mittels Produktleitung in die Abfüllanlage befördert.
  • Bei den kleinen Entleersystemen FD können die Behälter frei im Raum bewegt werden. Grosse Behälter für das FDXXL ab Chargen von 400 Liter können mit einem Hubwagen transportiert werden. Nur die Produktleitung zur Abfüllstation bleibt fest installiert.

Einsatzbereich

  • flüssige bis pastöse Medien
  • für Müller-Behälter bis 1‘000 Liter Inhalt
  • in Edelstahl Rostfrei
  • Dichtungen FDA- und USP-konform
  • schonender Produktaustrag
  • einfache Reinigung
  • platzsparend einsetzbar
  • hohe Sicherheit für Mensch, Medium und Umwelt
  • nahezu restlose Entleerung

Die Fassentleersysteme FD und FDXXL schreiben bereits 30 Jahre Erfolgsgeschichte. Namhafte Kunden
profitieren von den sauberen und präzisen Produktabfüllungen mit Viskositäten bis 180.000 mPa*s.




Technische Daten


Grössen
  • FD-System für 100-200 Liter
  • FD-System XXL für 400-1000 Liter



Handhabung


1. Phase: Befüllung

  • Stempel einsetzen
  • Befüllen

2. Phase: Lagerung

  • Lagerung
  • Transport zur Abfüllmaschine

3. Phase: Vorbereitung

  • Entleerdeckel aufsetzen

4. Phase: Entleeren

  • Entleerung über die Produktleitung in die Abfüllmaschine

5. Phase: Ende und Neubeginn

  • das Fass wurde sauber entleert
  • ggf. reinigen und erneut befüllen