Kontakt

Service Hotline

+41 (0) 61 416 12 00 group@mueller-group.com
Müller Packaging reduziert seine CO2-Emissionen gezielt.

Mit Überzeugung für nachhaltigen Klimaschutz

Dem Klimaschutz nehmen sich die Industriestaaten unterschiedlich an. In der Schweiz gilt das CO2-Gesetz als Herzstück der Klimapolitik. Es formuliert Emissionsziele, auch für die Wirtschaft. Für die Umsetzung hat der Bund 2001 die Energie-Agentur der Wirtschaft etabliert. Müller Packaging arbeitet mit ihr auf freiwilliger Basis zusammen. Die individuell festgelegten Zielvorgaben sind verpflichtend.

Der Klimawandel wird zunehmend spürbar: Die Schweiz wird trockener, heisser, schneeärmer und kämpft künftig mit heftigeren Niederschlägen – zu diesem Ergebnis sind Klimaforschende von MeteoSchweiz und der ETH Zürich im November 2018 gekommen und erörtern die Resultate in ihrem Studienbericht «Klimaszenarien CH2018».

Für Müller Packaging ist der nachhaltige Klimaschutz wichtig. Das Unternehmen arbeitet deshalb seit Jahren mit der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) zusammen – wie 3 800 weitere Unternehmen der Schweiz. Neben rechtlich gestützten CO2-Zielen stehen Ziele zur Verbesserung der Energieeffizienz im Fokus.

Bis dato hat Müller Packaging vielfältig gelagerte Massnahmen zur Verbesserung der Energiebilanz umgesetzt, beispielsweise:

  • Ablösung von Ölheizsystemen durch Systeme mit besserer CO2-Bilanz
  • Gezielte Investitionen in energieeffiziente Produktionsanlagen
  • Optimierung von Druckluftsystemen
  • Investitionen in Wärmedämmungen alter Gebäude
  • Ersatz bestehender Beleuchtung mit LED-Technik


Die Energie-Agentur der Wirtschaft liefert spannende Fakten zu ihrem Wirken:

  • Im Durchschnitt senkt ein EnAW-Teilnehmer seine Stromkosten um rund 13 000 Franken pro Jahr. Die Teilnahme rechnet sich ab jährlichen Energiekosten von 20 000 Franken.
  • Mit dem Abschluss einer EnAW-Zielvereinbarung können Unternehmen den Zielvorschlag für die Rückerstattung der CO2-Abgabe und des Netzzuschlags beantragen.
  • Die EnAW definiert auf der Basis des wirtschaftlichen Sparpotenzials Energie- und CO₂-Reduktionsziele und erarbeitet für jedes Unternehmen eine individuelle Liste mit wirtschaftlichen Massnahmen. Diese sind für die Unternehmen verpflichtend.


Müller Packaging ist ein Industriebetrieb, der viel Energie benötigt und verbraucht. Deshalb ist Energieeffizienz wichtig – moralisch und finanziell. Am 1. Januar 2019 hat die Energie-Agentur der Wirtschaft ihr «Zertifikat für den freiwilligen Klimaschutz und Energieeffizienz» für Müller Packaging (Müller AG Verpackungen) erneuert. Basis dafür war das wiederholte Erreichen der ehrgeizigen Klimaschutzziele. Das spornt an, hier weiter am Ball zu bleiben.

EnAW-Zertifikat 2019


Kontakt

Daniel Lisser
Head of Safety & Environmental Services
Müller AG Verpackungen
Tramstrasse 20, 4142 Münchenstein, Schweiz
T +41 61 416 12 59 | F +41 61 416 12 22
daniel.lisser@mueller-group.com

Zurück zur Übersicht